Toolbar-Menü
Hauptmenü

06.05.2021

| MIK

Impfupdate: Neuer Tagesrekord bei Schutzimpfungen in Brandenburg

Innenminister Stübgen: „Was früher ein Wochenrekord war, schaffen wir jetzt an einem Tag.“

Potsdam - In Brandenburg haben seit Beginn der Impfkampagne 685.944 Menschen eine Erstimpfung erhalten. 214.452 Menschen sind vollständig geimpft (das entspricht 27,2 % und 8,5 % der Bevölkerung). Insgesamt wurden nach Angaben des Impflogistik-Stabes 900.396 Impfungen verabreicht (Stand 05.05.2021). Das sind 32.536 mehr Impfungen als am Vortag gemeldet wurden.

Innenminister Michael Stübgen: „Als das Innenministerium im März die Verantwortung für die Impflogistik übernommen hat, waren 30.000 Impfungen der beste Wochenwert. Was früher ein Wochenrekord war, schaffen wir jetzt an einem Tag. Zu verdanken haben wir das vor allem den steigenden Zahlen in den Arztpraxen. Und die niedergelassenen Ärzte können noch viel mehr schaffen. Nach Aussagen der Kassenärztlichen Vereinigung sind sogar um die 150.000 Impfungen pro Woche alleine in den Arztpraxen möglich. Das ist beeindruckend und stimmt uns optimistisch. Vorerst muss ich die Erwartungen jedoch noch etwas drosseln, da den niedergelassenen Ärzten in dieser Woche höchstens rund 120.000 Impfstoffdosen zur Verfügung stehen. Brandenburgs Ärzte können zwar viel, aber Impfstoff der nicht da ist, können auch sie nicht verimpfen.“

Ident-Nr
MIK
Datum
06.05.2021
Verantwortlich
Martin Burmeister , presse@­mik.brandenburg.de
Ident-Nr
MIK
Datum
06.05.2021
Verantwortlich
Martin Burmeister , presse@­mik.brandenburg.de